Schlagwort-Archive: 3. Mannschaft Tischtennis

Nur ein Mann punktet

SV Muldenhammer III – SV Fronberg Schreiersgrün 3:11

Gemeinsam mit der ersten Mannschaft hatte am Samstag auch die dritte Mannschaft ein Heimspiel in Muldenhammer, wo sie die Gäste aus Schreiersgrün 4 erwarteten.
Der Endstand sollte mit einer 3:11 Niederlage letztlich genauso wie in der Hinrunde sein.


Bei den Doppeln hätten Fickert/Weiß, K. gern gewonnen, doch im Entscheidungssatz unterlagen sie gegen Eger/Herold. Auch das zweite Doppel ging an die Gäste, sodass man bereits mit Rückstand in die Einzel ging.
Dort punktete jedoch gleich Fickert mit einem 3:1 Sieg gegen Büttner, während seine Kollegen in ihrem ersten Spiel unterlagen.


Auch die zweite Runde eröffnete Fickert mit einem Punktgewinn: nach einer 2:0 Führung gegen Eger kam es noch zum Entscheidungssatz, wo jedoch Fickert die Nerven behielt und 11:5 siegte. Die restlichen Punkte gingen auch diesmal wieder an die Schreiersgrüner.
In der letzten Runde machte Fickert sein Punktekonto dann voll und bezwang auch Wolfram, während Weiß,K., Helbig und Dölling sieglos blieben. Somit konnten sich die Gäste über einen 11:3 Erfolg und einem Sprung in der Tabelle auf Rang 4 freuen, während Muldenhammer III nur den stärksten Mann des Tages feiern konnte und als Tabellenletzter am 23.02. um 16:30 Uhr beim VfB Lengenfeld 5 zu Gast ist.

Punkte für Muldenhammer III: Fickert (3), Weiß, K., Helbig, Dölling (0)

Starker Auftritt wird leider nicht belohnt

SV Muldenhammer III – SpVgg Neumark 6:8

Zusammen mit der ersten, hatte auch die dritte Mannschaft am Samstag ein Heimspiel und hieß die Gäste aus Neumark willkommen.

In der Vorrunde hatten die Neumarker noch klar mit 11:3 gewonnen, diesmal hielt Muldenhammer III lange dagegen, konnte letztlich aber die 6:8 Niederlage nicht verhindern.
Bei den Doppeln gab es eine Punkteteilung, Fickert/Weiß, K. gewannen souverän während Sporn/Dölling ebenso klar unterlagen.
Fickert setzte sich im Anschluss nach einem 0:2 Rückstand noch im Entscheidungssatz gegen Lohey durch während Sporn am Nebentisch nicht ins Spiel fand. Weiß, K. wiederrum siegte gegen Müller und auch Dölling konnte im fünften Satz gewinnen.
Es folgten zwei weitere 5-Satz Partien, die beide nach harten Kämpfen an die Gäste gingen. Dölling dagegen überzeugte auch in seinem zweiten Spiel gegen Müller und so ging es mit einem 5:5 in die letzte Runde.

Weiß, K. konnte seine Partie leider nicht als Sieger beenden, doch dafür punktete Fickert, sodass die Entscheidung über Unentschieden, Sieg oder Niederlage an Sporn und Dölling hing. Letzterer unterlag gegen die Nummer zwei der Gäste, Lohey, während Sporn sich gegen Müller in den Entscheidungssatz kämpfte, aber dort glücklos blieb.
Damit fuhr Neumark mit einem 8:6 Sieg nach Hause und Muldenhammer III hat trotz eines starken Spiels keine Punkte holen können.


In zwei Wochen, am 16.02.19 besteht die nächste Chance auf einen Sieg, dann begrüßen sie die Gäste von Schreiersgrün 4 in eigener Halle.

Punkte für Muldenhammer III: Fickert (2,5), Dölling (2), Weiß, K. (1,5), Sporn (0)

Gleiches Ergebnis wie in der Vorrunde gegen Klingenthal


SV Muldenhammer III – TTC Klingenthal II 3:11

Bereits am Samstag war die dritte Mannschaft von Muldenhammer gefordert, in eigener Halle traten sie gegen den Tabellensiebenten TTC Klingenthal II an.


Die Doppel gingen jeweils klar aus: Weiß, K./Helbig verloren 0:3 gegen Hajek/Hajsman während Sporn/Dölling gegen Riegg/Schöps punkteten.
Sporn legte zu Beginn der ersten Einzelrunde sogleich nach und besiegte Hajsman in einem spannenden 5-Satz-Duell.


Danach folgte allerdings eine lange Siegesserie für die Gäste, wobei Weiß, K. und Helbig in der zweiten Runde jeweils knapp im Entscheidungssatz ihren Gegnern unterlagen.
Kurz vor Schluss trumpfte Weiß, K. jedoch noch einmal gegen Schöps auf und besiegte diesen 3:1. Somit stand am Ende erneut eine 3:11 Niederlage gegen die Klingenthäler auf dem Tableau, genau wie in der Vorrunde.


Muldenhammer III bleibt damit unverändert am Ende der Tabelle und erwartet bereits am kommenden Samstag, 02.02.19 die Spieler der SpVgg Neumark (Tabellenplatz 6) in eigener Halle um 13:30 Uhr.

Punkte für Muldenhammer III: Sporn (1,5), Weiß, K. (1), Dölling (0,5), Helbig (0)

Rabenschwarzer Start zur Rückrunde

SV Muldenhammer III – SV Rot-Weiß Treuen III 0:14

Auch die dritte Mannschaft startete am 05.01. zum ersten Spiel der Rückrunde und hatte Treuen III zu Gast.


Das Duell gestaltete sich von Beginn an sehr einseitig für die Gäste, im gesamten Verlauf konnten nur wenig Sätze von Muldenhammer III gewonnen werden und es sprang dabei leider kein Ehrenpunkt heraus, sodass Treuen mit 14:0 siegte.


Treuen baut damit seine Position an der Tabellenspitze aus, während Muldenhammer III als Tabellenletzter auf sein nächstes Spiel am 26.01 gegen den TTC Klingenthal II (7. Platz) hofft.

Punkte für Muldenhammer III: Sporn, Weiß, K., Helbig, Dölling (0)

Lang ersehnter Sieg

SV Muldenhammer III – VfB Lengenfeld IV 8:6

Für die dritte Mannschaft war das vergangene Wochenende erfolgreich: nach vielen deutlichen Niederlagen konnte im letzten Spiel der Hinrunde gegen den VfB Lengenfeld V ein 8:6 Sieg geholt werden.
Bei den Doppeln gab es zu Beginn einen Punkt für jede Mannschaft: Weiß, K./Dölling verloren klar während Fickert/Sporn gegen Heinzmann/Bohne 3:1 siegten.


In den Einzeln überzeugte Fickert gleich mit einem 3:0 Erfolg über Läster und Sporn behielt im 5-Satz-Krimi gegen Geyer die Nerven und gewann ebenfalls.
Weiß, K. hatte nicht diese Nervenstärke und musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch Dölling konnte sein folgendes Spiel nicht für sich entscheiden. In der zweiten Runde zeigte sich das gleiche Bild: Fickert und Sporn punkteten während Weiß, K. und Dölling, letzterer im Entscheidungssatz, unterlagen. Vor Beginn der letzten Runde stand es also 5:5, alles war noch offen.


Erneut waren Fickert und Sporn erfolgreich, doch diesmal konnte auch Weiß, K. mit einem 3:0 über Geyer punkten. Im letzten Spiel des Tages kämpfte sich Dölling nach 0:2 Rückstand zwar noch in den fünften Satz, doch auch diesmal unterlag er denkbar knapp.


Der 8:6 Erfolg bringt nun die ersten Punkte auf das Konto von Muldenhammer III, die jedoch immer noch auf dem letzten Tabellenrang verweilen. Der Sieg sollte aber Ansporn sein, nach der Weihnachtspause im neuen Jahr richtig durchzustarten.

Punkte für Muldenhammer III: Fickert, Sporn (3,5), Weiß, K. (1), Dölling (0)