Archiv des Autors: Sven Sonnemann

Starker Sieg im Derby gegen Erlbach

SV Muldenhammer – TTV Erlbach 1984 10:5

Am Samstag kam es in der Halle des SV Muldenhammer zum obervogtländischen Derby gegen den TTV Erlbach. Beide Mannschaften traten in bester Besetzung an und waren vor dem Spiel Tabellennachbarn, es versprach also ein spannendes Duell zu werden.


Die Hausherren konnten zu Beginn in den engen Doppeln zweifach punkten: Brosda/Kotek besiegten das Spitzendoppel Kvasnicka/Adler in vier Sätzen und Raithel/Seidel drehten einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg. Einzig Schmidt/Kohl konnten ihren Entscheidungssatz nicht gewinnen.

In den Einzeln legte Muldenhammer durch drei aufeinander folgende Siege nach: Raithel und Brosda punkteten im vorderen Paarkreuz und auch Kotek siegte über König.
Danach nahmen jedoch die Gäste das Ruder in die Hand und gewannen ihrerseits ebenso drei Spiele, wobei Kohl erst im fünften Satz, den er sich noch erkämpft hatte, gegen Schramm unterlag. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für die Gastgeber, ein knapper Vorsprung, der jedoch genutzt wurde.


Raithel behauptete sich im Spiel der Spitzenspieler gegen Kvasnicka und behielt im fünften Satz die Nerven. Brosda zeigte auch in seinem zweiten Einzel einen starken Auftritt und schlug Adler klar 3:0. Im Anschluss siegte auch Kotek im Entscheidungssatz und Schmidt holte schließlich mit seinem Sieg über König den Siegpunkt. Im hinteren Paarkreuz konnte dann auch Kapitän Kohl noch punkten, während Seidel zum Abschluss unterlag.
Damit konnte sich der Sechser aus Muldenhammer über einen starken 10:5 Sieg freuen und kletterte sogleich zwei Tabellenränge hoch auf Platz 7 (10:16 Punkte), während die Erlbacher nun auf Rang 9 verweilen.


Das nächste Spiel steht am 16.02.19, erneut ab 15:00 Uhr in eigener Halle, gegen den Post SV Plauen (Rang 6) an.

Punkte für Muldenhammer: Raithel, Brosda, Kotek (2,5), Schmidt, Kohl (1), Seidel (0,5)